Ganzheitliche Behandlungs-Strategien

Bei Erstterminen mit Ihrem Vierbeiner verschaffe ich mir zunächst einen Überblick. Erst dann lässt sich sagen, wie eine  Behandlungsstrategie aussehen kann oder wird. 

Meist sind die Tiere mit denen Ihre Besitzer zu mir kommen schon längere Zeit nicht mehr wirklich gesund. Manchmal sind es nur kleinere Auffälligkeiten, z,B, Fell wird stumpf oder der Bewegungsdrang lässt nach.  Aber häufig sind es auch schwere chronische Beschwerden im Bereich Magen und Darm oder Tumorerkrankungen, Schmerzen Allergien, Epilepsie und Impfreaktionen. Manchmal sucht man aber auch nur nach einer "alternativen“ Meinung zu einem Thema

Viele meiner Schützlinge sind chronisch krank und haben bereits zahlreiche Behandlungen mitgemacht. Ein Großteil dieser Patienten gelten in der Schulmedizin als austherapiert".

Je nach Vorgeschichte ist es dann sinnvoll, eine geeignete Strategie zusammen mit den Besitzern zu entwickeln. Dabei kommen verschiedene Methoden zum Einsatz.  Neben schulmedizinischer Diagnostik - sofern diese nicht schon durchgeführt wurde kommt immer häufiger die Dunkelfeld-Mikroskopie (Vitalblut-Analyse) oder des TimeWaverMED zum Einsatz auf der Suche nach der wahren Ursache für die Beschwerden. Leider sind diese Methoden von der konventionellen Medizin nicht anerkannt aber gleichzeitig eine äußerst hilfreiche Möglichkeit, die schwierigsten Fälle zu lösen.

Sehr viele chronische Erkrankungen haben auch eine psychische Komponente.  Sowohl bei Mensch als auch Tier ist eine ganzheitliche Herangehensweise an die Behandlung die wohl einzig sinnvolle Möglichkeit um langfristig Hilfe und Heilung zu erlangen. Durchschnittlich sind 4-6 Termine erforderlich, um schwierige chronische Probleme zu lösen. Einiges lässt sich auch nach nur einem Termin lösen, was vermeintlich schwieriger oder aussichtslos scheint. Genetisch verankerte Erkrankungen sind häufig nicht immer heilbar, aber die Auswirkungen können deutlich reduziert werden. (z.B. Allergien, HD etc.). Eine Kosten-schätzung erhalten Sie natürlich nach Ihrem ersten Termin für die gesamte Behandlungsdauer, wobei der Behandlungsverlauf im Vorhinein nicht immer leicht absehbar ist.

Häufig geht es um Darmflorasanierungen, Futterumstellungen und natürlich auch die klassische Homöopathie, mit der immer wieder erstaunliche Erfolge erzielt werden, egal ob es sich um körperliche Erkrankungen oder Verhaltensprobleme handelt. Manchmal sind aber auch eine Ozon-Sauerstoff-Therapie oder Einsatz von Phytotherapie die bessere Wahl.